default_mobilelogo
 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Sehr geehrte Damen und Herren,

in dem Artikel in der Rheinpfalz, Germersheimer Rundschau, vom 07.12.2018 zitiert ihr Reporter mich falsch und aus dem Zusammenhang gerissen.
Das Zitat: „Mit den Landwirten zu reden bringt nix“ ist vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen!

So werden alle Landwirte gleichermaßen defarmiert.

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz Pfälzer Tageblatt - Nr. 284
Datum Freitag, den 7. Dezember 2018
Seite 23

LUSTADT: Ein Herxheimer Hobbyimker ist bestohlen worden. Er vermutet, dass die Diebe Fachleute sind. Der Polizei ist im Landkreis außer diesem in jüngster Zeit kein weiterer derartiger Diebstahl angezeigt worden. Bienenvölker werden allerdings immer wieder entwendet, vor allem im Frühjahr. Die dreisten Diebe haben von mehreren Völkern den Honig gestohlen und aus drei Völkern die gesamten Brutwaben nebst Königin, Deckel und weitere Beutenteile.“ (Beuten sind Bienenstöcke; Anm. d. Red.) Das beklagte der Hobbyimker Michael Kuhfahl aus Herxheim. Der Diebstahl habe sich vermutlich zwischen dem 26. und 28. Mai im Lustadter Wald ereignet nahe des „Handkees“-Festplatzes. Bei dem Diebstahl, den er bei der Polizei angezeigt habe, sei ihm ein Schaden von etwa 1000 Euro entstanden.

Regionaler Honig vom Imker ist etwas Besonderes und ist einzigartig. Er ist ein unverfälschtes Bild der heimischen Pflanzenwelt und spiegelt die Vielfalt  und den Charakter einer Landschaft wider.  Dieser Honig wird in wenigen  schonenden Arbeitsschritten gewonnen und der Kunde kann sich beim Imker seines Vertrauens über die Entstehung und Verarbeitung "seines"  Honigs  informieren.

Mit  dem Kauf  regionalen  Honigs  unterstützen Sie  die  heimische  Bienenhaltung. Die Bestäubungsleistung der Bienen  sichert die Artenvielfalt und den Ertrag – auch in Ihrem eigenen Garten.

Die Honige Herxheimer Sommerblüte und Edelkastanie aus Frankweiler ist abgefüllt. Beide Honigsorten sind als Gläser mit  250g und 500g erhältlich.